after QMIII

Queer matters - verdächtige angelegenheiten vol. III

12. JUNI "broadcast HER self ?" female Hip Hop im world wide web

Welche Möglichkeiten bieten neue multimediale Plattformen für Hip Hop- Künstlerinnen im Internet und was haben sie für eine gesellschaftliche Bedeutung im Bezug auf die Rolle der Frau in der Rap-Musik?
Ein interaktiver Vortrag mit anschließender Diskussion.

Referentinnen:
Jennifer Lorenz

Anne Hofmann

 

Freitag, 12. JUNI 2009...19h
Frauenbibliothek/Genderbibliothek MONAliesA e.V. ...link
Haus der Demokratie // 4te Etage
Bernhard-Göring-Straße 152...04277 Leipzig

 ----------->

 

nach queer matters III gehts ab in die B12 zum shaken, booten, rumbeln, junglen, rappen, meeten, feeten, boogiewoogeln und so...

check hier:

FEMALE HIP HOP PAARTY

1 Kommentar 11.6.09 16:18, kommentieren

>> alles in allem

Alle Termine findet ihr auf der

do it herself website

dieser blog selbst soll vor allem als diskussionsforum und kommunikationstool dienen...

habt ihr also was anzumerken, zu meckern, positiv zu erwähnen oder etwas zu manifestieren - do it! 

 


1 Kommentar 30.3.09 12:46, kommentieren

monatsflyer + co

hier findet ihr die monatsflyer mit allen terminen zum downloaden. außerdem webbanner u logo und so...

das einzigartige layout für doitherself hat übrigens janette bielau entworfen und setzt es auch regelmäßig in 2d um. 

ihr könnt sie gern kontaktieren, wenn ihr fragen zum layout habt oder sie beauftragen wollt: 

janette bielau...janette/at/beatpunk.org

unser webmonster ist mari. sie hat ihre erste website für uns erstellt und hält sie täglich aktuell. 

ihr kontakt ist:

marie-louise stoll...mar_stoll/at/yahoo.de

dank euch!!!!!!!!

 so und nun: download!


mai_front
mai_back

juni_front
juni_back

webbanner
logo

1 Kommentar 19.5.09 13:17, kommentieren

REFLEX

Hat Dir der Workshop Spass gemacht? Was hast Du gelernt? Würdest Du den Workshop nochmal machen? Schreib doch mal was dazu - auf eure REFLEXionen sind wir ja angewiesen!

DO IT!

 

pic by daniel pauselius

1 Kommentar 13.5.09 14:27, kommentieren

do it herself - ladies in die popkultur

"Hast du schon mal Kabel an eine Box angeschlossen? Willst du wissen, wie du mit Licht Stimmungen in einem Club erzeugst? Wolltest du immer schon mal deine Lieblingsmusik fließend zusammenmixen oder eigene Visuals an die Wand werfen? Und fragst du dich, warum das meist nur Typen machen? do it herself (hervorheben!) will genau das, was du auch willst: Mehr Ladies in die Popkultur! Vor und hinter die Kulissen! Mach mit bei den folgenden Workshops: (dann der black block und darin steht:


"DJ_CD / VINYL / DIGITAL, ABLETON live!, VJing, TON- und LICHTTECHNIK, RAUMGESTALTUNG u.a.m."

Neben den Praxis-Workshops, die sich speziell an Mädchen, Frauen und Transleute richten, könnt ihr Seminare (hervorheben) z.B. zu Musikrecht oder alternativer Lizensierungsmöglichkeiten besuchen. 

Spannend wird auch die öffentliche Vortragsreihe "queer matters - verdächtige Angelegenheiten" (hervorheben). Eingeladen sind hier Projekte und Initiativen, die sich ganz praktisch mit queer|feministischen Themen auseinandersetzen wie z.B. das "Bildwechsel" Frauenfilmarchiv aus Hamburg oder das "fiber - magazin für feminismus und popkultur" aus Wien. Für alle genauen Infos, Termine und die Anmeldeoption klick: doitherself.supergiro.de

++++++++

Mit dem Projekt “do it herself” sollen Mädchen/Frauen/Trans* gezielt in die sub- und soziokulturellen Strukturen des Leipziger Veranstaltungsbetriebes hinein gebracht werden. Wir wollen die Teilnehmerinnen des Projektes fit machen in DJ_CD / VINYL , DJ_DIGITAL, ABLETON , VJ_ING , TON- und LICHTTECHNIKBOOKING, RAUMGESTALTUNG, SOUNDSYNTHESE und SECURITY/ TÜRPOLITIK.
Neben diesen intensiven Workshops und (geschlechteroffenen) SEMINAREN , zu Musikrecht oder alternativen Lizensierungsmöglichkeiten, ist eine öffentliche Vortragsreihe geplant, zu der Initiativen mit feministischen bzw. queerfeministischen Ansätzen nach Leipzig eingeladen sind, um sich und ihre Arbeit hier vorzustellen und auf einem Podium in Dialog mit den Besucher_innen zu treten.
Hierbei geht es weg vom reinen Party/Konzert/Veranstaltungsbetrieb hin zu einer größeren thematischen Vielfalt: Printmedien, Film, Bildungsarbeit und Netzwerken wird bei "QUEER MATTERS - VERDÄCHTIGE ANGELEGENHEITEN" Raum geben.
Eingeladen sind die Workshopmacherinnen "electricdress" aus Postdam, das feministische Bildwechsel- Archiv aus Hamburg, das feministische Magazin "fiber" aus Wien, sowie Jennifer Lorenz und Anne Hofmann als Referentinnen zum Thema „female Hip Hop im world wide web“.
sowie

1 Kommentar 26.3.09 15:32, kommentieren

doitherself wird gefördert von

 

 


 

& Die Gleichstellungsbeauftragte der Landesdirektion Leipzig

 

3 Kommentare 27.3.09 17:27, kommentieren